Ha. gner Heiko Wagner Grafik, Fotografie und Malerei


Kontakt

Richard Wagner Straße 25
Tel: 06412091300

Selbstdarstellung

Heiko Wagner und seine Kunst


Heiko Wagner, auch Ha. gner genannt, ist ein 20 Jahre alter freischaffender bildender Künstler der sich vorwiegend mit Grafik und Fortografie beschäftigt. In seinen Werken verarbeitet er soziale und gesellschaftliche Problematiken unter kritischer Betrachtung.
Er setzt sich mit diesen Thematiken auf eine sehr eindeutige Art und Weise auseinander.
Er klagt somit das an, was sonst nicht zu Wort kommt.
Den die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlcihen und danach arbeitet der junge Künstler auch.
Seine meist expressiv entstandenen Bilder wirken grob, schroff und unfein.
Die Fotografie ist weit weg von Trivialfotografie. Sie bildet leere kalte Landschaften ab. kahle Bäume oder plaktive Stilleben. Sich auftürmende Wolkenberge, die den Rezipienten glauben lassen ihn zu überrennen.
Seine Portraitfotografie hat eine große Intensität und Authensität des Motiv.
Der Fotograf Thomas Miller schrieb:"Lebendigkeit und Authentizität! das schätze ich an guter Portraitfotografie. Dies hier ist wirklich genial! " über seine Arbeiten.
Er achtet stark auf Intensität und Authensität des wiedergegeben Motives, sowohl in der Grafik, als auch in der Fotografie.
Ein weiteres Merkmal sind seiner Zeichung, die abstarkten Darstellung von Lebewesen, welche oft nur leicht die Figuration anschneiden und somit nie wirklich eine spezifische einordund des Motives zulassen, also zum Nachdenken anregen und den Blick des Rezipienten an das Werk haften, um es zu erkennen.


Ha. gner Vita eines 20 jährigen Künstlers

Mai 2007 mit 18 Jahren seine erste Einzelausstellung “labile Weltbetrachtung” im Cafe Courage dem soziokulturellen Veranstaltungs- und Begegnungszentrum des Treibhaus e.V. Döbeln

Juni 2007 Benefizauktion zu Gunsten des Haus der Demokratie e.V. Und zum Erhalt des Treibhaus e.V. unter anderem mit den Künstlern Viktor Scheck, Claus Vejrazka und Enrico Marczi

September 2007 Atelier im Erich Heckel Geburtshaus Döbeln und enge Zusammenarbeit mit E. Marczi

Dezember 2007 Abbruch des Abiturs und Konzentration auf freischaffende Tätigkeit als Künstler

Dezember 2007 Mitwirkung und Organisation der Fingerzeiger Galerie Döbeln im Erich Heckel Geburtshaus

Januar 2008 Mitorganisator und beteiligter Künstler bei “Dirty Döbeln” eine Streetart Ausstellung junger Dresdner Künstlern

Februar 2008 Beteiligung und Mitarbeit bei der Kunstaktion “End. Steht”

April 2008 Teilnahme an dem Canon Präsentationswettbewerb für junge professionelle Fotografen zusammen mit Julianne Walther, 1. Platz

Mai - August 2008 verschiedene Beteiligung an Ausstellungen im Raum Mittelsachsen

August 2008 Einzelausstellung “Im Zwielicht” in der Raiffeisen Volksbank Döbeln

Oktober 2008 Teilnahme an der Hoepfner Stiftung (Fotografie Wettbewerb)



Websites:
www.mygall.net/hagner
www.redbubble.com/people/hagner
www.seen.by/ha-gner
www.hagner.npage.de